Konzept: QUADRO Qooder – Elektro-Roller für Autofahrer

Redakteur Marcus Efler hat beim Genfer Autosalon ganz genau hingeschaut und den QUADRO Qooder, das neue, elektrische QUADRO Konzeptfahrzeug entdeckt. Seine Eindrücke hat er nun auf auto-presse.de veröffentlicht: "Kurvenlage wie ein Bike, zu fahren mit Pkw-Führerschein, und elektrisch angetrieben: Der Qooder Electro hat das Zeug zum Kultmobil."

Zunächst wird der generelle Unterschied zwischen dem vierrädrigen Maxi-Roller und einem herkömmlichen Quad beschrieben: "Ein Quad rollt auf starren Achsen, schnelle Kurven verlangen viel Übung und Körpereinsatz, sonst kippt der Karren über die äußeren Räder. Das Quadro, beziehungsweise der neue Qooder, gleicht die Fliehkraft mittels einer patentierten Achs-Kinematik aus."

Der Vorteil, der sich daraus ergibt, wird im Artikel wie folgt beschrieben: "Das erlaubt einerseits Schräglagen, die sonst nur Superbike-Weltmeister hinkriegen, ist aber andererseits sehr sicher. Mit vier ABS-gebremsten Rädern rollert das Gefährt auch locker über nasse oder verschneite Straßen."

Und im Gegensatz zum QUADRO4 macht das Konzept des neuen QUADRO Qooder das ganze elektrisch. "Die E-Version des neuen Qooder verfügt über einen 34kW/46 PS starken E-Motor, was in etwa der Leistung üblicher Maxi-Scooter entspricht - aber dank des elektro-typischen Drehmoments magenzerrende Beschleunigungswerte verspricht. Vollgeladen soll der Akku - je nach Fahrweise - für 130 bis 260 Kilometer reichen."

Zum Fahren genügt für den elektrischen Vierradroller – wie auch für die Modelle QUADRO4 und QUADRO3 – der Auto-Führerschein.

 

Den ganzen Artikel gibt es unter auto-presse.de.

Foto: auto-presse.de / Marcus Efler
getGeoData
Kontakt

MSA Motor Sport Accessoires GmbH
Am Forst 17 b 
D-92637 Weiden

Tel.: 09 61 / 38 85 - 0 
Fax: 09 61 / 38 85 - 203 

  • Social
    • Facebook
    • Youtube