4 statt 2 Räder: "Motorräder für Nicht-Motorradfahrer"

Wer heutzutage Lust auf Fahrtwind und Fahrspaß hat braucht nicht mehr zwangsläufig einen Motorradführerschein. Die Augsburger Allgemeine stellt in einem Artikel Alternativen zum motorisierten Zweirad vor, z.B. den Quadro4.

So heißt es in dem Beitrag:

"Manche Menschen mögen frei im Wind fahren, ohne sich ein klassisches Bike zu kaufen. Andere besitzen keinen entsprechenden Führerschein. Doch auch für diese Zielgruppe gibt es Lösungen. Einige sind ziemlich kreativ.

[…]

Die Fahrdynamik eines Motorrads und die Sicherheit eines Automobils mit vier Rädern: Das vereint der erste und einzige Vierrad-Roller der Welt, der Quadro4 aus der Schweiz. Die völlig neuartige Konstruktion soll zusätzlich Fahrstabilität und Sicherheit bringen. Unsere ersten Testfahrten haben gezeigt: Tatsächlich bietet der Quadro4 eine ungewöhnliche Stabilität und fühlt sich selbst bei bis zu 45 Grad Schräglage oder Notbremsungen sehr sicher an. Autofahrer erhalten damit eine interessante Alternative etwa für die Mobilität in der Großstadt. 10 800 Euro für den 29 PS starken Vierrad-Roller sind ein überschaubarer Preis.

Kern des völlig neuartigen Konzepts: Alle Räder des Quadro4 hält das hydraulisch-pneumatische Neigungssystem „Hydraulic Tilting System“ (HTS) in Balance. HTS bringt eine imposante Feder- und Bremswirkung sowie ungewöhnliche Kurvenstabilität. Das System gleicht sogar Höhenunterschiede aus, etwa wenn man schräg über eine Bordsteinkante fährt.

Großer Aufwand steckt in der Hinterachs-Konstruktion: Zwei unabhängige Riemen treiben die bei-den Hinterräder an. Ein Differenzial bringt wie beim Pkw reibungslosen Antrieb selbst bei unterschiedlichen Rad-Drehzahlen. Damit bietet der Quadro4 Autofahrern, aber auch eingefleischten Motorradfahrern ein außergewöhnliches Gefühl von Sicherheit."

In Schwung bringt das Vierrad ein Einzylinder-Viertaktmotor mit 346 ccm Hubraum. Er leistet 29 PS und liefert 33,2 Nm Drehmoment. 130 km/h Spitze reichen vollkommen für die angepeilte Zielgruppe der Nicht-Biker. Der Quadro4 darf mit dem Autoführerschein bewegt werden, wenn dieser vor dem 19. Januar 2013 erworben wurde, sonst benötigt man die A-Lizenz. Das gilt auch für alle Dreiräder.

Einmal in Schräglage gebracht, fühlt sich der Quadro4 besonders stabil an. Auch Notsituationen sind wesentlich besser zu meistern als mit einem Zweirad: Selbst eine Vollbremsung läuft dank vier gebremster Räder sehr kontrolliert und spurtreu ab. Fazit: Der Quadro4 ist eine Alternative vor allem für Autofahrer, die sich jetzt vielleicht doch trauen, auf ein Frischluft-Fahrzeug mit Schräglage umzusteigen." – Augsburger Allgemeine, September 2015

getGeoData
Kontakt

MSA Motor Sport Accessoires GmbH
Am Forst 17 b 
D-92637 Weiden

Tel.: 09 61 / 38 85 - 0 
Fax: 09 61 / 38 85 - 203 

  • Social
    • Facebook
    • Youtube